YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Betriebswirtschaftliche Beratung

Zunehmender Wettbewerb, wachsende Komplexität, engere Märkte und steigender Kostendruck erfordern zukunftsorientiertes Handeln. Nur wer die Zahlen seines Unternehmens kennt, ist in der Lage, mögliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren. Wir begleiten Sie mit einer professionellen betriebswirtschaftlichen Beratung in allen Phasen der Unternehmensentwicklung – von der Existenzgründung über die Expansion bis hin zur Nachfolgeregelung. Die betriebswirtschaftliche Beratung der Steuerberatung Schwers & Terhart orientiert sich an Ihren Wünschen und den Erfordernissen der Unternehmenssituation.

Unternehmensanalyse und Unternehmensplanung in Bocholt

Jeder Unternehmer investiert neben Geld auch viel Lebenszeit und Herzblut in das Unternehmen, natürlich mit dem Ziel, heute und auch morgen und übermorgen erfolgreich im Markt zu bestehen. Um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, bedarf es neben einer guten Intuition auch einer vorausschauenden Unternehmensplanung. Denn Erfolg ist planbar!

Haben Sie konkrete Ziele, wo das Unternehmen in fünf oder gar zehn Jahren stehen soll? Welche Wettbewerbsstrategie verfolgen Sie? Wollen Sie expandieren und wenn ja, in welcher Form? Wollen Sie zum regionalen Marktführer werden? Wie sollen sich die Servicequalität und das Produktportfolio entwickeln? Was sind die Herausforderungen der Zukunft? Dies sind einige Fragen und Probleme, mit denen sich Unternehmer und Firmeninhaber konfrontiert sind. Auch wenn man die Zukunft nicht in allen Facetten vorhersehen kann, so kann man sie dennoch planen und mitgestalten. Um die unternehmerischen Ziele zu verwirklichen, werden entsprechende Fachkräfte und zuverlässige Mitarbeiter, moderne Maschinen und Technik benötigt. Dazu braucht man das notwendige Kapital um die Investitionen in moderne Anlagen und Maschinen zu stemmen und gute Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Die Steuerberater der Kanzlei Schwers & Terhart in Bocholt können Ihnen wertvolle Hilfe und Unterstützung bei der umfassenden Unternehmensanalyse und Unternehmensplanung geben. Niemand außer Ihnen selbst kennt Ihr Unternehmen so gut wie derjenige, der Ihre Buchhaltung Monat für Monat zuverlässig führt und Auswertungen erstellt. Der Steuerberater als Unternehmensberater hat den großen Vorteil, dass er dank der langjährigen Mandantenbetreuung Ihr Unternehmen, die Eigenheiten der Geschäftsleitung und das familiäre Umfeld der Unternehmensinhaber und Gesellschafter kennt. Er bringt neben fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch das Wissen zum Steuerrecht und zur Steueroptimierung ein.

Unter Einsatz moderner Analyseverfahren untersuchen wir die aktuelle Unternehmenssituation. In der umfassenden Unternehmensanalyse arbeiten wir Stärken und Schwächen heraus, weisen auf Unternehmensrisiken und auf Chancen hin und zeigen Optimierungspotentiale auf.

Die Daten, die mit Hilfe des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens gewonnen werden, fließen in die Unternehmensplanung ein. Sie legt den Kurs für die kommenden Monate oder Jahre fest. Gerade eine Unternehmensplanung ist eine wertvolle Unterstützung für Verhandlung mit Geldgebern. Denn Banken verlangen heute nicht nur Abschlusszahlen, sondern zeitnahe, detaillierte und aussagekräftige betriebswirtschaftliche Informationen.

Die Einhaltung der in der Unternehmensplanung formulierten Ziele wird mit einem aussagekräftigen Reporting kontrolliert, dass auf den Kennzahlen der aktuellen Buchhaltung und der Betriebsabrechnung fußt. Kein Unternehmenskredit wird heute ohne Kennzahlenanalyse vergeben. Jede Bank nutzt für das Rating des Kunden ein Kennzahlensystem, das die Kreditwürdigkeit ermittelt. Der Unternehmer kann im Gegenzug ebenfalls durch die von uns zur Verfügung gestellten Kennzahlen seine Finanzierungschancen steigern.

Die Kennzahlenanalyse ist Bestandteil des Ratings, welches die Banken als Grundlage für die Ermittlung der Zinshöhe nehmen. Im Endeffekt heißt das also, dass sich eine gute betriebswirtschaftliche Beratung und der damit verbundenen Kennzahlen auf die Höhe der Zinsen auswirken.

Liquiditätsplanung, Finanzierungsberatung und Investitionsvergleich

Eine unzureichende Liquidität kann für das Unternehmen existenzbedrohend sein und zur Insolvenz führen. Eine hohe Liquidität drückt auf die Rentabilität. Es besteht ein Zielkonflikt zwischen ausreichender Liquidität und hoher Rentabilität. Um Liquiditätsengpässe zu vermeiden, analysieren unsere erfahrenen Steuerberater die aktuelle finanzielle Situation des Unternehmens, listen alle Verbindlichkeiten, untergliedert in kurzfristige, mittelfristige und langfristige Verbindlichkeiten auf und fassen die offenen Forderungen zusammen. Die zu erarbeitende Finanzplanung listet den Kapitalbedarf Monat für Monat auf und gibt an, aus welchen Mitteln er gedeckt wird. Ziel der Finanzplanung ist die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens sicherzustellen.

Erfolgreiche Unternehmen investieren regelmäßig in die Erneuerung des Maschinenparks, in neue Technologien, in zeitgemäße Kommunikations- und Bürotechnik. Der Eintritt in neue Märkte, der Ausbau des Unternehmens im Zuge der Expansion führt zu weiteren Kapitalbedarf. Nicht alle Investitionen können vollständig aus liquiden Mitteln gestemmt werden. Eine vorausschauende Investitions- und Finanzplanung berücksichtigt die jederzeit notwendige Liquidität des Unternehmens, um den eingegangenen Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachzukommen und notwendige Materialien, Rohstoffe und Löhne zu zahlen.

Für die Investitionen und andere Aufgaben des Unternehmens stehen verschiedene Finanzierungsinstrumente wie Leasing, Bankdarlehen, Kredit, Unternehmensanleihen, Factoring oder Mezzanine u.a. zur Verfügung. Die Steuerberater erklären Ihnen gern die Vor- und Nachteile der jeweiligen Finanzierungsinstrumente, erstellen anhand Ihrer Präferenzen eine Vergleichsübersicht, der auch die Auswirkungen bezüglich des Eigenkapitals, der Steuerbelastung und des Unternehmensgewinns beinhaltet.
Nutzen Sie kreativ die Finanzierungsinstrumente zur Erreichung der Unternehmensziele!

Unternehmensnachfolge Bocholt

Die Regelung der Unternehmensnachfolge ist eine der schwierigsten Aufgaben, vor der früher oder später jeder Unternehmer steht. Schließlich haben Sie viel Herzblut, Zeit und Kraft in das Unternehmen investiert, während die Familie und die Kinder oft genug zurückstecken mussten. Sie möchten Ihr Unternehmen in vertrauenswürdige Hände geben, doch wer ist der geeignete Nachfolger für das Unternehmen?

Da beginnen schon die Probleme. Möchte jemand aus der Familie die Nachfolge antreten und bringt er das notwendige Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten mit? Wenn kein Familienmitglied in Ihre Fußstapfen treten möchte, dann kann die Suche auf geeignete Kandidaten für die Unternehmensnachfolge auf das Unternehmen ausgedehnt werden oder es wird gleich extern nach einem Nachfolger gesucht.

Eine umfassende Unternehmensanalyse, die Stärken und Schwächen aufzeigt, die Entwicklungs- und Optimierungspotentiale aufdeckt sowie eine solide Unternehmensbewertung schaffen beim Nachfolger Vertrauen und liefern eine Grundlage für die Verhandlungen zum Kaufpreis. Als Alternative kann auch die Verpachtung oder die Schenkung in Betracht kommen.

Der Vertrag zur Unternehmensübernahme, Haftungsrisiken sowie die Finanzierung bei Unternehmensverkauf müssen geregelt werden. Zur Absicherung der angestrebten Unternehmensnachfolge müssen weitere Verträge und Vereinbarungen auf dem Prüfstand wie das Testament, die Erbfolge, die Gesellschaftsverträge, der Ehevertrag. Rechtsanwälte bringen das zugrundeliegende Problem mit „Gesellschaftsrecht bricht Erbrecht“ auf den Punkt. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie alle Verträge durch Rechtsanwälte und Steuerberater prüfen!

Unsere Dienstleistungen zum Bereich betriebswirtschaftliche Beratung:

  • Unternehmensentwicklung, wie Existenzgründungsberatung, Aufbauberatung
  • Betriebsentwicklungsprognosen (Gewinn-, Kapital- und Liquiditätsprognosen)
  • Finanzierungsvergleich – wie Kauf, Leasing, Darlehen, Factoring, Mezzanine u.v.m.
  • Kosten-Nutzen-Analysen
  • Wirtschaftsförderungsmaßnahmen
  • Finanzplanung
  • Kapitalbedarfsplanung
  • Erstellung von Finanzanalysen
  • Betriebliche und private Mindestumsatz- und Gewinnbedarfsrechnungen
  • Rentabilitäts- und Liquiditätsberechnungen
  • Finanzierungsberatung und Begleitung bei Bankgesprächen (Rating)
  • Beratung bei Beteiligung, Erwerb, Verkauf und Zusammenschluss von Unternehmen
  • Unternehmensplanung
  • Beratung und Begleitung bei der Unternehmensnachfolge
  • Betriebsvergleich, Branchenvergleich